Kariesrisiko mühelos um 30-60 Prozent senken

Durch regelmäßiges Einbürsten eines Fluoridgelees einmal wöchentlich kann man das Kariesrisiko um 30 bis 60 Prozent reduzieren.

Übrigens: Fluoridgelees gibt es in der Apotheke.

Zahnarztpraxis

Dr. Josef Loika
Dr. Eva Scholl

Kaulanger 11
96317 Kronach
Tel. (09261) 9 54 51
Fax (09261) 6 49 33
E-Mail:
    info@zahnarzt-kronach.com

Amalgamsanierung in unserer Zahnarztpraxis in Kronach

Auf Wunsch führen wir bei Ihnen eine Amalgamsanierung durch.

Dabei werden die in Ihrem Gebiss vorhandenen Zahnfüllungen aus Amalgam nach und nach entfernt und durch ein anderes Füllmaterial ersetzt.

Um den Kontakt mit dem dabei entstehenden Amalgamschlamm zu vermeiden, legen wir hierfür einen sogenannten Kofferdam an. Dabei wird eine dünne Gummifolie aus Latex oder Silikon auf den Zähnen befestigt. So lässt sich das Arbeitsfeld vom Mund-Rachenraum isolieren. Der Schlamm kann so beim Ausbohren nicht in den Mund des Patienten gelangen.

Beim Entfernen von Amalgamfüllungen entstehen Quecksilberdämpfe, die wir mit starken Spezialsaugern direkt bei der Entstehung am Zahn absaugen, um die Quecksilber­belastung für den Patienten so gering wie möglich zu halten.

Amalgamfreie Füllungstherapie

Natürlich sanieren wir danach Ihre Zähne mit Hilfe von amalgamfreien Füllungs­materi­alien (zahnfarbene Komposite, Inlays und Kronen aus Gold und Keramik).

Ausleitung zur Entfernung von Quecksilber aus dem Körper

Auf Wunsch lassen wir durch anerkannte Heilpraktiker eine zusätzliche sogenannte „Ausleitungstherapie" durchführen. Hier wird durch Medikamente das im Körper (Niere, Hirn) eingelagerte Quecksilber gelöst und aus dem Körper langsam ausgeschwemmt. Gleichzeitig kann das vorgesehene Füllungsmaterial auf seine Verträglichkeit getestet werden.